Der Oman ist ein beliebtes Urlaubsziel im Osten der Arabischen Halbinsel

Oman

Das Sultanat Oman ist ein beliebtes Reiseziel und in gut 6 Stunden Flugzeit von Deutschland aus zu erreichen. Mit der nationalen Fluggesellschaft Oman Air kann man mit einem Direktflug von Frankfurt nach Muscat fliegen. Der Oman liegt im Osten der Arabischen Halbinsel und grenzt im Nordwesten an die Vereinigten Arabischen Emirate, im Westen an Saudi Arabien und im Südwesten an Jemen. Die Hauptstadt des Sultanats Oman ist Muscat mit ungefähr 800.000 Einwohner. Die Gesamteinwohnerzahl im Oman beträgt 2,5 Millionen Menschen und die meisten Menschen wohnen in der Hauptstadt Muscat. Die Staatsform des Omans ist eine absolute Monarchie und das Staatsoperhaupt und Regierungschef ist Sultan Qabus ibn Said. Durch große Erdöl- und Erdgasvorkommen ist der Oman ein sehr reiches Land. In den letzten Jahren hat sich der Oman dem Tourismus geöffnet wie auch andere Nachbarländer und es entstanden sehr viele wunderschöne Hotels. Darunter sehr viele Luxushotels wie zum Beispiel das Al Bustan Palace. Überwiegend Hotels der oberen Luxusklasse haben sich im Oman angesiedelt die von den bekannten Hotelketten geleitet werden.

Die beste und beliebteste Reisezeit für den Oman sind die Monate über den Winter von Oktober bis April. Hier betragen die durchschnittlichen Tagestemperaturen zwischen 25 und 30 Grad. Ideal um sich die Sehenswürdigkeiten im Oman anzuschauen oder einen Badeurlaub zu verbringen. Der Sommer kann sehr heiß werden im Oman mit Temperaturen von bis zu 50 Grad und einer sehr hohen Luftfeuchtigkeit. Für Touristen ist dies oft sehr unangenehm und man kann sich dann nur in klimatisierten Gebäuden aufhalten. Im Oman wird Arabisch gesprochen und es gibt auch noch einige andere Sprachen wie Persisch oder Urdu mit zahlreichen Dialekten. Aber mit Englisch kann man sich sehr gut verständigen und es wird in der Regel überall verstanden. Straßenschilder und Speisekarten sind meistens zweisprachig und somit gibt es keine Verständigungsprobleme.

Die Staatsreligion im Oman ist der Islam und Touristen die den Oman besuchen sollten den Ramadan beachten da dies der heilige Fastenmonat ist. In dieser Zeit ist Essen, Trinken und Rauchen in der Öffentlichkeit verboten. Die Währung im Oman ist der Omanische Rial der an den US-Dollar gekoppelt ist und in Papiergeld und Münzgeld unterteilt ist. Es gibt Wechselstuben im Oman und man sollte aber für die ersten Tage einige Rial dabeihaben falls man nicht gleich die Möglichkeit hat Geld umzutauschen. Kreditkarten werden fast überall akzeptiert und sind ein beliebtes Zahlungsmittel im Oman. Touristen die mit dem Flugzeug anreisen erhalten direkt am Flughafen ein sogenanntes Visa on Arrival für eine Gebühr von ungefähr 16 US-Dollar. Für die Einreise in den Oman ist ein gültiger Reisepass notwendig der noch mindestens 6 Monate Gültigkeit hat und man darf sich als Tourist einen Monat im Oman aufhalten.

Der Zeitunterschied im Oman ist in der Sommerzeit plus zwei Stunden und im Winter drei Stunden. Wenn man im Oman Urlaub macht dann sollte man auch Ausflüge und Touren machen zum Beispiel eine Stadtrundfahrt durch Muscat, Bandar Al Khiran Coast, Wadi Bash, Hajar Gebirge, Oasen, Nizwa, Jeepsafari oder eine Dhow Cruise. Außer der Hauptstadt Muscat sollte man sich noch die Städte Salalah, Ibri, Sur und Nizwa anschauen. Bekannt ist der Oman für seine Weihrauchbäume und Dattelpalmen. Bei Touristen sehr beliebt ist auch das Tauchen im Oman und Off Road Touren mit einem Jeep. Mittlerweile gibt es im Oman auch sehr moderne Shopping Malls wie zum Beispiel der Muscat CityCentre. Aber die traditionellen Märkte und Souks sollte man sich auf jeden Fall anschauen. Bekannte Sehenswürdigkeiten im Oman sind der Al Alam Palast, Shati Al Qurum Beach, Ubar, Ain al Faydah, Al Saleel, Dimaniyat Islands, Al Hazm und noch viele mehr.

Impressum